Nachdem Apple mit dem iPhone 4 und dem neuen iPad erstmals das Retina Display auf den jeweiligen Geräten eingeführt hat, wäre die logische Konsequenz, dass auch die Macs früher oder später ein höher auflösendes Display erhalten.

In den letzten Wochen und Monaten zeigten sich bereits mehr oder weniger konkrete Hinweise, dass Apple beim kommenden 15″ MacBook Pro 2012 auf die doppelte Auflösung und somit auf die vierfache Pixelanzahl setzt. Während das aktuelle 15″ MacBook Pro eine Auflösung von 1440 x 900 Pixel besitzt, soll das MacBook Pro 2012 auf 2880 x 1800 Pixel setzen.

Neue Hinweise, dass Retina Displays in näher Zukunft in den Macs landen werden, zeigt die Vorabversion von OS X Mountain Lion. Ein Entwickler, der Zugriff auf die aktuelle Mountain Lion Preview hat, hat in den Tiefen des Systems Icons in doppelter Auflösung gefunden.

Was bedeutet dies für die kommenden Macs? Sollte Apple bei den kommenden MacBook Pro 2012 tatsächlich auf ein höher auflösendes Display setzen, so stellt sich die Frage, wann dieses erscheinen wird. Mountain Lion ist für den Sommer angekündigt, wird Apple zeitgleich die neuen Retina Macs präsentieren?

Alles schaut auf die WWDC 2012, bei der dann der Mountain Lion freigelassen wird.

Advertisements