Dass das nächste iPhone-Modell im September erscheinen wird ist mittlerweile fast sicher. Ob es allerdings das iPhone 4S, mit verbesserter Hardware, oder doch ein komplett neues iPhone 5 sein wird, wird immernoch heiß diskutiert. Nachdem im Code von iOS 5 bereits anzeichen zu einem weiteren iPhone zu entdecken waren, kommen nun Gerüchte auf, Apple werde im September zwei neuen Modelle presentieren.

Nachdem letzte Woche bereits Bloomberg berichtete, dass Apple möglicher weise ein iPhone für „Schwellenländer“ plane, präziesiert Chris Whitmore von der Deutschen Bank diese Aussagen noch etwas. Demnach soll es sich beim iPhone 4S um ein iPhone 4 mit kleineren Verbesserungen handeln. Man können fast von einem iPhone nano sprechen. Preislich soll das Modell etwa 350,- Dollar (ca. 260,- EUR) kosten und den Markt der klassische Nokia- und RIM-Kunden ansprechen.
Das zweite Modell wäre dann tatsächlich das iPhone 5 mit einem komplett neuen Äußeren und Inneren. Dieses Modell würde dann auch zu Apple-typischen Preisen in den Handel kommen.
Quellen, benennt Whitmore keine. Die Gerüchte um ein iPhone nano sind aber nicht neu. Bereits mit erscheinen des iPhones der ersten Generation wurde diskutiert, ob es ein „nano“-Modell geben wird.
Advertisements